Innovation für die Pillendose

Diese Pillendose hat WLAN: Die Erfindung des New Yorker Start-Ups AdhereTech kann selbstständig messen, wie viele Tabletten noch in der Dose enthalten sind, um so den Patienten über eine vergessene Einnahme informieren. Wird dieser nachlässig, bekommt er eine Erinnerung per Anruf oder SMS auf sein Handy.

Dafür gab es bei dem diesjähirgen Healthcare Innovation World Cup den Hauptpreis: 50.000 Dollar. Der Wettbewerb wird vom Deutschen Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim finanziert und von der New Yorker Forschungsorganisation HIT Lab (Healthcare Innovation Technology Lab) organisiert. Dabei sollen in erster Linie neue Innovation für die Versorgung von Diabetes-Patienten gefunden werden.

Die Pillenbox mit Warnsignal ist der Gewinner auf dem diesjährigen Healthcare Innovation World Cup in New York credit: AdhereTech (www.adheretech.com)

Die Pillenbox mit Warnsignal ist der Gewinner auf dem diesjährigen Healthcare Innovation World Cup in New York
credit: AdhereTech (www.adheretech.com)

Den zweiten Platz belegte das Team vom Indian Institute of Technology in Kharagpur für ein Gerät, dass die nicht invasive Messung des Blutzuckers mittels photoakustischer Spektroskopie ermöglicht. Platz drei teilten sich Smartsense vom Indian Institute of Technology in Bombay und EndoGoal aus Columbus im US-amerikanischen Ohio.

Smartsense ermöglicht die schnelle Diagnose der Ketoazidose – ein lebensbedrohlicher Zustand des Typ1-Diabetes. EndoGoal ist eine App, die mit Prepaid Visa Karten und virtuellen Haustieren zur Einhaltung des Insulin-Plans ermuntern soll.

credit photo: 1. “Mother’s Little Helper” by photobunny (Flickr) CC BY-NC-ND 2.0; 2. www.adheretech.com

credit video: Team 3 – AdhereTech from German Center for Research and I on Vimeo.

Tags: , , , , , , ,

0 Comments

You can be the first one to leave a comment.

Leave a Comment